· 

1. Februar und die nächste OP folgt

Der Januar ist rum und ich muss mal wieder ein bisschen schreiben! Es ist so viel passiert in den letzten vier Wochen. Ich hatte ja gehofft, dass ich so schnell wie möglich wieder operiert werde, aber letzte Woche habe ich von meinen Ärzten im Krankenhaus erfahren, dass im Dammbereich noch alles entzündet ist und diese Entzündung erst abgeklungen sein muss, um abermals zu operieren. Also werde ich jetzt jeden Tag Wundpflege betreiben und am 15.2. gibt es eine Nachuntersuchung. In der Operation wird wieder eine Damm-und Schließmuskelrekonstruktion durchgeführt. Dieses Mal entnehmen Sie mir Haut und Muskel aus dem Oberschenkel und implantieren es als Damm. Ich hoffe so sehr, dass es dann gut geht und auch anwächst.


Mittlerweile kann ich mich wieder relativ gut bewegen. Natürlich habe ich noch einige Einschränkungen und ich traue mich noch nicht schwerere Dinge zu heben, aber im Gegensatz zu Anfang Januar hat sich eine große Besserung eingestellt. Ab heute bekomme ich Physiotherapie, um mich bestmöglich auf den nächsten Krankenhausaufenthalt vorzubereiten.


Ich habe auch wieder an Gewicht zugelegt. Jetzt wiege ich 50,7 Kilo und bin so glücklich darüber. Das Stoma ist doch wirklich eine Bereicherung. Die „Stresstoilettengänge“ sind natürlich weg und mein Körper kann das erste mal seit Jahren alle Nährstoffe aufnehmen, die er benötigt.


Aufgrund des starken Gewichtsverlusts im Krankenhaus habe ich die letzten Wochen alles gegessen. Ich habe auf die Paleoernährung auf Eis gelegt. Aber zunehmen mit Paleo und ohne Sport würde einfach nicht funktionieren. Trotzdem bereite ich weiterhin einige Gerichte noch paleokonform zu. Es hat sich einfach schon so eingespielt. Auf die Paleo-Schokoladensoße kann und will ich zum Beispiel nicht mehr verzichten! 


Meinen Alltag könnt ihr weiterhin bei Facebook, Instagram und Twitter verfolgen. Da stelle ich täglich Bilder und Berichte rein um euch alle teilhaben zu lassen.