· 

Der 6. Tag mit Stoma

Jetzt habe ich schon seit sechs Tagen das Stoma. Mittlerweile tut es nicht mehr so weh. Ich denke, dass fast alles an Luft auch raus ist. Wenn ich stehe, sehe ich aus wie eine 90-jährige Oma, ganzkrumm und dürr. Wahrscheinlich ist das eine Kombination aus Schonhaltung und 3 Wochen nur liegen. Dazu die 46 Kilo. Sieht schon schlimm aus. Ich stehe immer öfter auf, schaffe aber nur kurzeStrecken, was nicht am Stoma, sondern noch an der ersten OP liegt. Aber die Ärzte sind sehr zufrieden. Es ist nichts mehr entzündet. Jetzt muss nur noch alles verheilen und da brauche ich wirklich noch viel Geduld, sonst geht nachher noch mehr kaputt. Also: schonen, auch wenn ich irgendwann wieder zu hause bin. Essen und trinken klappt problemlos und mein Darm arbeitet genau wie vor den Operationen. Habe dementsprechend noch einen recht hohen Beutelverbrauch, aber das wird sich wohl auch noch einspielen. Das Stoma sieht so weit reizlos aus. Ich würde gerne die nächsten Tage nachhause gehen dürfen. Bin jetzt fast drei Wochen hier auf der Station und bekomme so langsam einen Krankenhauskoller. Heute wird hier gar nichts passieren. Es ist Sonntag, also macht sich bei mir jetzt schon die Langeweile breit. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0