· 

Wie hilft es mir

Ich wurde bereits gefragt, welche positiven Auswirkungen die Ernährungsumstellung bei mir hat. Also als erstes muss ich sagen, die erste Woche war schlimm! Zuckerentzug. Gar nicht lustig. Ich habe bis zum Tag der Umstellung jeden Tag ein Stück Kuchen gegessen und Gott weiß wie viele Kohlenhydrate zu mir genommen und jetzt plötzlich nichts mehr. Ich wusste überhaupt nicht wie ich satt werden soll und was ich überhaupt essen kann, wenn es kein Brot, keinen Kuchen und keine Pizza mehr gibt. Ganz abgesehen von Nudeln, Kartoffeln und Reis. Aber wie ich nun mal so bin, entweder ganz oder gar nicht und zum Glück gibt es ja bei einer Ernährungsumstellung keine Strafen, wenn man mal eine Mini-Ausnahme macht. Mini-Ausnahmen sind bei mir 1 mal in der Woche etwas weißen Reis und laktosefreier Quark als einziges Milchprodukt auf meinem Speiseplan. Bis auf den Zuckerentzug habe ich bisher nur gute Ergebnisse erzielen können. Mein Hautbild hat sich um Einiges verbessert, ich habe nach dem Essen kein Völlegefühl mehr, bin aber satt und ich habe nicht mehr so eine starke Gasbildung während und nach dem Essen. (Stand: 26.11.2017)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0