· 

Kathrin mit Cröhnchen

Diagnose Morbus Crohn und jetzt?

Aber erst mal zu mir:

ich heiße Kathrin, bin 1976 in Wuppertal geboren und Mutter einer 19-jährigen Tochter. Wir haben einen Hund und eine Katze, die uns schon lange begleiten.  Ich habe seit 1996 Morbus Crohn und lebe mittlerweile fast Medikamentenfrei. Trotzdem möchte ich jetzt was ändern. Die ewigen Zipperlein nerven. Gelenk- und Kopfschmerzen, Lebensmittelunverträglichkeiten, Abgeschlagenheit, Hautprobleme und Bauchschmerzen und das alles täglich. Sie beeinflussen mein Leben, meinen Tagesablauf, Aktivitäten und mein Umfeld. Am 7.11.17 habe ich einen Operationstermin und vorher muss ich fit sein. Fit im Sinne einer Morbus Crohn Erkrankten. Ein Ernährungskonzept. Paleo. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht die 30-Tage-Challenge gemacht habe, sondern von einem Tag auf den anderen umgestellt habe. Es ist ein Versuch. Jeder muss seinen eigenen Weg gehen und auch bei Paleo gibt es keine hundertprozentig festen Regeln. Ich kenne mich, sonst funktioniert das auf gar keinen Fall. Von jetzt auf gleich alles ändern. Sport soll helfen. Was noch alles? Es gibt so viel, was das Leben mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung erleichtern kann. Achtsamkeit. Mehr auf meinen Körper hören. Ich bin neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen und ich werde einfach mal sehen, wo mich dieser Weg hinführt.

 

UPDATE November 2017:

Am 21.11.2017 habe ich ein Colostoma bekommen. Alles darüber findet ihr in meinem Blog.

 

Liebe Grüße,

Kathrin

 

Ihr findet mich auch bei INSTAGRAM FACEBOOK und YouTube (einfach die Links anklicken)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0